Mit den Augen eines Katers...
Anekdoten einer Reise vom Äquator nach Feuerland
Wußten Sie, daß peruanische Riesenschlangen keine Nonnen fressen und daß, wenn es trotzdem einmal vorkommen sollte, es ganz bestimmt nur ein Versehen war? Sind Sie sich darüber im Klaren, daß Sie wenigstens betrunken sein sollten, wenn Sie während eines Tropengewitters in Socken und Unterwäsche durch den Regenwald laufen? Sind Ihnen die elektrischen Ratten von Huaraz ein Begriff? Nein?
Jetzt gibt es die Möglichkeit, das ein für allemal zu ändern! Harald Preis erzählt und liest skurrile, lustige und spannende Anekdoten, Märchen und Reisegeschichten aus Südamerika und der spanischsprechenden Welt. Geschichten von Sonnengöttern, elektrischen Ratten, wilden Hunden, ungefährlichen Vulkanausbrüchen und wirklich nur ganz leichten Erdbeben, die eins gemeinsam haben: Sie wurden allesamt - auf einer halbjährigen Reise von Ecuador nach Feuerland - von Harald Preis selbst gehört, gesehen, erlebt, gesammelt und aufgeschrieben.
Dabei hören Sie allerdings auch drei faustdicke Lügengeschichten - werden Sie herausfinden, welche es sind? Denn Vorsicht: Die Wahrheit ist nicht weniger bizarr als die Lüge, und der Teufel ist ein zierlicher junger Mann mit den Augen eines Katers...
Premiere am 23.07.2010
Wörrstadt
Weitere Auftritte auf Anfrage
Nachrichtenblatt Wörrstadt, 29.07.2010
(Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung des
Nachrichtenblatts Wörrstadt)
 
Kafka - Kafka! Ein Abend.
mit Harald Preis und Christoph Maasch
Ein verschrobener Junggeselle führt einen absurden Krieg gegen zwei kleine blaue Kunststoffbälle, ein fanatischer Offizier kämpft auf einer abgelegenen Tropeninsel für die Erhaltung einer sadistischen Hinrichtungsmethode und der Vertragsabschluss zweier Geschäftspartner scheitert immer wieder an einer Verschwörung der Naturgesetze...
Harald Preis und Christoph Maasch spielen, lesen und rezitieren Geschichten von Gerechtigkeitsmaschinen und Strafkolonien, von eigentümlichen Tieren und springenden Bällen aus Zelluloid, von schweigenden Sirenen und im Blut irrenden Giften, von nicht gekauften Hunden und alltäglichen Verwirrungen...sowie vom Hinfahren des kleinen Fingers über die Augenbraue...
Gewohnt düstere und ungewohnt heitere Texte aus dem Schreibtisch von Franz Kafka - brillant und spannungsreich in Szene gesetzt!
Premiere Oktober 2006
Weitere Aufführungen in Vorbereitung
Offenbach Post, Oktober 2006
(Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der
Offenbacher Post)
Mainzer Rhein Zeitung, 20.03.2007
(Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der
Mainzer Rhein Zeitung)
 
Geschichten aus dem alten Prag
Ein Soloabend von und mit Harald Preis - Das Prag des 17. Jahrhunderts mit seinen Gassen, Plätzen und Hinterhöfen bildet die Kulisse für eine Reihe mysteriöser Ereignisse tragischer und komischer Art, bei denen die geheimnisvolle, alte Stadt die unterschiedlichsten Menschen miteinander verbindet. Zwischen Hradschin und Moldau, zwischen Altstadtgefängnis und Schindanger träumen sie ihre Träume, jagen ihr Glück und finden es oder gehen zu Grunde: Der Astronom Kepler, die schöne Lucretia, der junge Wallenstein, der Geldverleiher Mordechai Meisl und zwei namenlose Straßenhunde...
Nach Motiven von Leo Perutz´ Roman "Nachts unter der steinernen Brücke" und denen anderer Prager Autoren wie Franz Kafka entsteht das Gemälde einer Stadt und ihrer Bewohner,die alle, egal ob Mann, Frau oder Tier, von einem Schauspieler dargestellt werden.
Premiere am 16.07.2009
Wörrstadt
Weitere Auftritte auf Anfrage
Wochenblatt Alzey, 23.07.2009
(Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung des
Wochenblatts Alzey)
Nachrichtenblatt Wörrstadt, 23.07.2009
(Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung des
Nachrichtenblatts Wörrstadt)
 
 
Harald Preis
Leibnizstr. 33 - 55118 Mainz
Tel:+49 (0)160 - 640 32 24
kontakt@haraldpreis.de
Agentur: ZAV Köln, Tel: 0221 55403-302
 
Interviews & Dokus
Vita & Fotos

(Stand: Herbst 2017)
 
Harald Preis - Leibnizstr. 33 - 55118 Mainz
Tel:+49 (0)160 - 640 32 24
kontakt@haraldpreis.de
Agentur: ZAV Köln, Tel: 0221 55403-302